G-Klasse, GL, GLC, GLE und GLS

Sowohl die G-Klasse, als auch die Modelle GL, GLC, GLE und GLS waren von der großen Rückrufmaßnahme betroffen, die die Daimler AG 2018 startete. Das Kraftfahrt-Bundesamt hatte hunderttausende Fahrzeuge zurückgerufen, weil es in ihnen unzulässige Abschalteinrichtungen entdeckt hatte.

Unklar ist bisher, wie viele Fahrzeuge exakt von den hier angegebenen Modellen zurückgerufen worden sind. Die Rückruf-Datenbank des KBA ist hier leider nicht sehr aussagekräftig.

Klar ist dagegen, dass es um Diesel mit der Abgasnorm Euro 6b geht. Ausgestattet sind die betroffenen Fahrzeuge mit den Motoren OM642 und OM651.

Fahren Sie eines der aufgelisteten Fahrzeuge, dann können Sie Schadensersatz verlangen, denn Mercedes hat Sie vorsätzlich und sittenwidrig geschädigt.

Zu beachten sind dabei die erfolgten Umbenennungen. Der GLS ist der Nachfolger des GL und der GLE lief bis 2015 unter der Bezeichnung ML – auch diese Version ist betroffen (siehe dort).

Persönliche Beratung im Abgasskandal
Haben Sie eine Einladung zum Dieselupdate von Ihrem Hersteller erhalten?
48h
Feedback

Feedback - innerhalb von 48h

Innerhalb von 48 Stunden meldet sich einer unserer auf den Abgasskandal spezialisierten Rechtsanwälte bei Ihnen!

Mercedes GLC

Erfolgreich im Abgasskandal

Unsere Anwälte haben im Abgasskandal schon tausende von Verfahren geführt. Sie gehören zu den erfolgsreichsten Anwälten im Abgasskandal um manipulierte Diesel bei VW, Mercedes, Audi, Porsche und anderen.

Vertrauen Sie im Kampf gegen die Autohersteller auf unsere Erfahrung.

Verpflichtende Rückrufe für die Modelle G-Klasse, GL, GLC, GLE und GLS:

Modell Motor Euronorm Baujahr
G 350d OM642 Euro 6 2015
GL 350 BlueTEC 4MATIC OM642 Euro 6 2012-2015
GLC 220d 4MATIC OM651 Euro 6 2015-2016
GLC 250d 4MATIC OM651 Euro 6 2015-2016
GLE 250d OM651 Euro 6 2015-2018
GLE 250d 4MATIC OM651 Euro 6 2015-2017
GLE 350d 4MATIC OM642 Euro 6 2015-2017
GLS 350d 4MATIC OM642 Euro 6 2015-2017

Insgesamt sind mehrere tausend Fahrzeuge in Deutschland betroffen.

Mercedes GLS
Newsletter-Anmeldung
Newsletteranmeldung:

Ich möchte zukünftig über rechtliche Themen vom Anwalt der Autofahrer per E-Mail informiert werden.
Die Abmeldung ist natürlich jederzeit kostenlos möglich.

Immer vor Ort
Flugzeug

Unsere vier Standorte in Hamburg, Bremen, Stuttgart und München verkürzen den Weg zum persönlichen Gespräch. Wir besuchen und beraten Sie auch gern an allen anderen Orten Deutschlands.

Wir sind für Sie bereits seit über 30 Jahren in ganz Deutschland unterwegs.